Freie Bürger, starke Kommunen.

Wir liberalen
Wir Liberale bauen auf den mündigen Bürger – auch und gerade in Senden.
Unsere freie Bürgergesellschaft lebt von seiner individuellen Stärke, seiner Bereitschaft, Verantwortung für sich und seine Mitbürger zu übernehmen, seinem Engagement, alleine oder im freiwilligen Zusammenschluss mit anderen. Wir Liberale setzen uns ein für ein selbstbestimmtes Leben mit allen Chancen auf persönliches Glück und Entfaltung der eigenen Lebensziele.


Lust auf Senden

Vieles ist in Senden in Ordnung – die Grundbedürfnisse des Alltages werden in
unserer Gemeinde abgedeckt. Allerdings hat der Wettbewerb der Kommunen
untereinander um „fleißige Hände“ und „kluge Köpfe“ längst begonnen. Senden
muss seine Attraktivität für Familien und Unternehmen deutlich steigern um nicht
im einer Sackgasse der Selbstzufriedenheit zu landen.

Die Politik der FDP in Senden setzt mit Ihren Schwerpunkten genau dort an, wo
dynamisches Handeln Investition in eine lebenswerte Zukunft bedeutet.


Bildung, Jugend und Familie
– die Zukunft unserer Gemeinde.


Wir werden in die Förderung von Kindern, Jugendlichen und Familien investieren. Es ist eine Frage der Gerechtigkeit, aber auch der wirtschaftlichen Vernunft, jedem Kind einen Bildungsabschluss zu ermöglichen, der seinen Begabungen und seinem Fleiß entspricht. Die FDP lehnt den ideologisch geführten Streit um das dreigliedrige Schulsystem auf der einen Seite oder der Einheits- oder Gesamtschule auf der anderen Seite ab. Dieser Streit geht zu Lasten unserer Kinder. Für uns ist entscheidend, dass die Qualität des Unterrichts und das Lernklima der Schule stimmen.

Ein gut ausgebautes und attraktives Kinderbetreuungsangebot ist für Familien   und insbesondere für Mütter die Hauptvoraussetzung, damit sie wieder in den Arbeitsprozess eintreten können. Für viele Familien ist es heute aufgrund der Einkommensverhältnisse eine Notwendigkeit, dass beide Elternteile berufstätig sind. Die FDP Senden fordert daher verlängerte Öffnungszeiten für alle KiTas. Dann haben alle Eltern die Wahlfreiheit, ob sie  wieder arbeiten gehen oder erst einmal bei den Kindern bleiben wollen.



Familie ist durch nichts zu ersetzen
– aber mit allen Mitteln zu unterstützen!


Senden benötigt einen zentralen Treffpunkt für Familien, Kinder, Jung und Alt. Wir planen einen Kinderspielplatz XXL mit modernen, spannenden Spiel- und Erlebnismöglichkeiten, daneben z.B. eine Boulebahn, Maxischach und mehr. Bei diesem Projekt sind alle Bürgerinnen und Bürger Sendens einzubeziehen, damit hierfür ein echtes WIR-Gefühl entsteht.




Attraktiver Ortskern
– Bummeln, Shoppen, Ausgehen


Mit ausreichend einkaufsnahen Parkplätzen, einer Fußgängerzone z.B. im Sommerhalbjahr  und einer Vielzahl gut platzierter Fahrradständer; kurzum Senden als Ort, in dem man sich eingeladen fühlt, beim Bummeln in’s Gespräch kommt und durch eine höhere Attraktivität mehr Kaufkraft  gebunden wird. Für diese Forderungen sind und bleiben wir die treibende Kraft.


Bürgerschaftliches Engagement und direkte Demokratie
– den Menschen vertrauen


Liberale Kommunalpolitik ist stets offen für neue Wege im Dialog mit den Bürgern. Die Legitimität und Akzeptanz politischer Entscheidungen gewinnt durch faire und transparente Verfahren, die die Beteiligung an der Willensbildung vieler offen einfordert. Ein Signal hierfür setzte die Forderung der FDP-Fraktion in der Frage der möglichen „Stadtwerdung“ Sendens. Diese, so grundsätzliche Entscheidung müssen der Bürgerschaft zur Abstimmung vorgelegt werden zulegen. Damit können jede Bürgerin und jeder Bürger mitwirken und somit über die Zukunft des eigenen Wohn- und Lebensbereichs entscheiden. Demographischer Wandel – Lebenserfahrung als Gewinn


Demographischer Wandel
– Lebenserfahrung als Gewinn


Wir sind auf dem Weg zu einer Gesellschaft des langen Lebens. Wir werden älter, bunter und vielerorts weniger. Das Engagement für und von älteren Menschen ist eine Bereicherung für alle. Wir wollen Mehrgenerationenhäuser fördern und eine ausreichende Anzahl von Versorgungs-, Betreuungs- und Pfl egeeinrichtungen sicherstellen.

Viele möchten im Alter ihre Erfahrung weitergeben und sich in unser Gemeinwesen einbringen. Ihr Engagement für unser Zusammenleben ist ein Gewinn für Alle. Wir unterstützen beispielsweise Projekte wie Nachmittagsbetreuung in Schulen und Kindergärten, Patengroßeltern für Familien oder Berufspatenschaften für Jugendliche beim Berufseinstieg.


Inklusion
– gleiche Chancen für Menschen mit und ohne Behinderung


Liberale Politik zielt auf die Vergrößerung der Chancen jedes einzelnen Menschen. Alle Bürgerinnen und Bürger mit oder ohne Behinderung sollen gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Solange die Rahmenbedingungen und die Finanzierung nicht gesichert sind, sollte eine vernünftigen Balance zwischen der Wahlfreiheit von Eltern zur inklusiven Bildung und den spezialisierten Angeboten der Förderschule erreicht werden, um für jedes Kind das optimale Angebot auszuwählen. Wir setzen gerade bei der Inklusion auf Qualität statt auf Tempo.


Mobilität – Bürgerbus für Ortsverkehr


Die FDP will allen Bürgerinnen und Bürgern die gleichen Chancen zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Dies gilt insbesondere für Schwächere, Hilfsbedürftige und Menschen mit Behinderung. Auf Antrag der FDP Fraktion erfolgte bereits in 2011 eine Präsentation des „Erfolgsmodells Bürgerbus Ascheberg“. Ziel der Überlegungen war der Einsatz eines Bürgerbusses im innerörtlichen Bereich. Die Umsetzung eines solchen bürgernahen Projektes sollte, nach Meinung der Sendener Liberalen, vornehmlich von den Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde selbst umgesetzt und getragen werden.


Sicherheit für mehr Lebensqualität

Wer sich in den Straßen und auf den Plätzen in Senden bewegt, soll dies angstfrei tun können. Um diesem Bürgeranspruch zu genügen, ist eine verstärkte Präsenz von Polizei und Ordnungsbehörden unerlässlich. Die FDP Senden setzt sich für das Konzept „mehr vorbeugen und fahnden – weniger verwalten“ ein, wonach Beamte der Polizei und Ordnungsdienste präsent und ansprechbar auf die Straße gehören und nicht durch unnötige  Verwaltungsbürokratie an den Schreibtisch gebunden werden. Die Initiative der FDP Senden zur Wiederbelebung des runden Tisches „Sicherheit“ hat bereits erste positive Ergebnisse gebracht. Präventiv handeln heißt auch, den Dreiklang aus „bildungslos, joblos, chancenlos“ zu durchbrechen. Mit Sprachförderung, Bildung und Sport wollen wir Lebens- bzw. Berufsperspektive schaffen und vermeiden dadurch das Abgleiten in Kriminalität.


Wirtschaftsförderung in Senden

Die Beharrlichkeit der Sendener FDP hat sich ausgezahlt - nach fast 10 Jahre ständigen Bemühens hat Senden einen eigenen Wirtschaftsförderer. Eine erfolgreiche Förderung muss für einen Anstieg der Beschäftigtenzahlen, steigende Steuereinahmen und für eine erhöhte Attraktivität des Standortes sorgen. Beispiel: Gründung von Betriebskindergärten oder Kooperationen. Diese bieten häufi g eine besonders hohe Bildungsqualität und flexible Öffnungszeiten auch nach 18 Uhr. Für Unternehmen sind sie ein Vorteil im Wettbewerb um qualifi zierte Arbeitskräfte und sie helfen der Kommune, schneller für jedes Kind einen Platz zu schaffen.


Mischen wir uns ein in Senden – es lohnt sich.

Es ist das Stück Heimat, in dem wir wohnen - mit unseren Kindern, Familien und Senioren. Das eigene Umfeld mitzugestalten ist ein aktiver Ausdruck wirklich mündiger Bürger.


Jahrzehntelang eine Mehrheitspartei – es reicht !

Zu den Kernzielen der Liberalen in Senden gehört die Abbildung der bunten Vielfalt des Sendener Gemeindelebens, auch in der Politik. Die langjährige absolute Mehrheit einer Partei im Rat begünstigt Abschottungen, Ideenblockade und Klientelpolitik. Verhindert sinnvolle Kompromisse und blendet die Bedürfnisse anderer Bürgergruppen häufi g aus. Die FDP versteht sich als die Stimme aller Bürgerinnen und Bürger, die Senden in eine offene, faire, zukunftsfähige und von Meinungsvielfalt getragene Gemeinde weiter entwickeln wollen.


Möchten Sie die Zukunft Sendens mitgestalten?
Kontakt: info@fdp-senden.de

BESSER Entwicklung der Lebensqualität in Senden

Entwicklung der Lebensqualität in Senden
Die FDP Senden fordert eine zukunftsweisende Gesamtplanung für Senden
statt andauernder Flickschusterei.
Die FDP möchte die Aufenthaltsqualität im Ortskern steigern.
Mit einer durchdachten Ortskerngestaltung vom Sendener Schloss
über alle Wohngebiete bis zu einem integrierten Bürgerpark,
in der sich die Bürgerwünsche widerspiegeln. Mit ausreichend einkaufsnahen
Parkplätzen, einer Fußgängerzone und einer Vielzahl gut platzierter Fahrradständer; kurzum Senden als Ort, in dem man sich eingeladen fühlt, Kommunikation beim Bummeln pflegt und auch durch eine höhere Attraktivität mehr Kaufkraft bindet. Die FDP fordert für die Gesamtplanung die Einrichtung eines Gestaltungsbeirats für Senden.
Wir finden Familien klasse - In jeder Form. In Familien übernehmen Menschen Verantwortung. Sie sind die Grundlage einer jeden Bürgergesellschaft. Deshalb benötigen sie eine besondere Unterstützung.
Die FDP Senden fordert pädagogisch hochwertige Betreuungsmöglichkeiten, die allen Eltern zur Verfügung
stehen. Dann haben alle Eltern die Wahlfreiheit, ob sie wieder arbeiten gehen oder erst einmal bei den Kindern bleiben wollen. Liberale Kommunalpolitik will Familien z.B. auch durch Verzicht auf Kita-Beiträge entlasten.
Die FDP Senden setzt sich für ein Gesamtkonzept ein, das ein generationsübergreifendes Miteinander fördert, welches das Engagement auch der älteren Mitbürger unterstützt und ein ‚positives Seniorenbild‘ schafft.
Die ärztliche Notfallversorgung in Senden Diese muss sich an den örtlichen Bedürfnissen ausrichten und darf nicht zum Spielball der regionalen bzw. Bundes-Gesundheitspolitik werden. Die FDP Senden unterstützt alle
– auch parteiübergreifende Aktivitäten – in diesem Sinne.

tl_files/fdp-senden/img/personen/Entwicklung der Lebensqualitaet in Senden_2.jpg

OFFENER Wir haben ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger

Offenheit für Bürgeranliegen statt Abwehrhaltung der Mehrheitsfraktion
Die FDP Senden fordert Offenheit für Zukunftsthemen statt Zementierung des Erreichten. Statt Blockade von Bürgerbefragungen am Beispiel Ortskerngestaltung und deren Lösungsvorschläge durch die Mehrheitspartei, aktive Unterstützung des Bürgerwillens. Die FDP setzt sich dafür ein, dass die Bürgerinnen und Bürger auch in Planungsvorhaben der Gemeinde frühzeitiger mit einbezogen werden.

Standortsicherung und Wirtschaftsförderung
Es fehlt ein zukunftweisendes Konzept „Wirtschaftsentwicklung Senden 2015“. Daher fordert die FDP Senden ein verstärktes Engagement bei der Verwaltung und Betreuung der ansässigen Firmen sowie der Ansiedlung von weiteren Unternehmen aus Wachstumsbranchen. Und in der Folge die Schaffung von attraktiven Arbeitsplätzen in Senden, auch und gerade für gut ausgebildete, junge Leute.

Der Zugang zur digitalen Welt gehört nach Auffassung der Liberalen bereits heute zur Grundversorgung von Unternehmen und aktiven Nutzern. Glasfaser ist hierbei der wichtigste Baustein einer modernen Infrastruktur. Die FDP Senden setzt sich für die zeitnahe Umsetzung optimaler Organisationsmodelle im Bereich der Breitbandverkabelung, auch im ländlichen Bereich, ein.

Liberale wollen die Integrationschancen von Zuwanderern verbessern In unserer Gemeinde leben Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte im Alltag zusammen. Hier entscheidet sich ganz konkret, ob die Integration gelingt.
Dabei ist die deutsche Sprache als gemeinsames Kommunikationsmittel (z.B. in Schulen, Jugendeinrichtungen) unverzichtbar und auf allen Ebenen verstärkt zu fördern.

SICHERER Sicherheit? Aber sicher ...

Die Liberalen fördern Lebensqualität und Sicherheit vor Ort.
Zu einer hohen Lebensqualität gehört, dass sich die Menschen in ihrer Gemeinde sicher fühlen. Die FDP Senden setzt sich für das Konzept „mehr vorbeugen und fahnden – weniger verwalten“ ein, wonach Beamte der Polizei und Ordnungsdienste präsent und ansprechbar auf die Straße gehören und nicht durch unnötige Verwaltungsbürokratie
an den Schreibtisch gebunden werden. Die Initiative der FDP Senden zur Wiederbelebung des runden Tisches „Sicherheit“ hat bereits positive Ergebnisse gebracht.

Liberale sichern Jugendlichen Entfaltungsräume.
Die FDP Senden setzt sich für den Erhalt und Ausbau von offenen Kinder- und Jugendtreffs als Ankerpunkten mit sinnvollen Freizeitangeboten ein – auch an Abenden, am Wochenende und in den Ferien. Eine offene Jugendarbeit, die den Wunsch nach Cliquen und Freundeskreisen, gemeinsamen Projekten und Veranstaltungen und Gruppen verbindet.

tl_files/fdp-senden/img/personen/SICHERER Sicherheit.jpg

Für die FDP Senden gilt die Botschaft – es lohnt sich!

Mischen wir uns ein in Senden. Es ist das Stück Heimat, in dem wir wohnen – mit unseren Kindern, Familien und Senioren. Das eigene Umfeld mitzugestalten ist ein aktiver Ausdruck wirklich mündiger Bürger.

Jahrzehntelang eine Mehrheitspartei – es reicht!
Zu den Kernzielen der Liberalen in Senden gehört die Abbildung der Vielfalt des Sendener Gemeindelebens auch in der Politik. Die langjährige absolute Mehrheit einer Partei im Rat begünstigt Abschottungen und Klientelpolitik, verhindert sinnvolle Kompromisse und blendet die Bedürfnisse anderer Bürgergruppen häufig aus.

Die FDP versteht sich als die Stimme aller Bürgerinnen und Bürger, die Senden in eine offene, faire, zukunftsfähige und von Meinungsvielfalt getragene Gemeinde weiter entwickeln wollen.

Das Wahlprogramm als PDF erhalten Sie hier: Wahlprogramm FDP Senden